Links

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de
Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de

Aktuelles

Gesundheitsminister Spahn will neue Debatte um Pflegefinanzierung

Pflege kostet. Und das nicht zu knapp. Bis zu 4.000 Euro pro Monat werden fällig, wenn Oma plötzlich nicht mehr allein leben kann. Bei den betroffenen Familien führt das zu viel Unsicherheit: „Was ist, wenn Rente und Pflegegeld dafür nicht reichen?“ Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verspricht jetzt mehr Planbarkeit für pflegebedürftige Senioren und deren Kinder. Reha-Experten setzen zudem auf digitale Hilfsmittel, um die Pflege zuhause zu erleichtern.

Therapiematratzen für pflegende Angehörige

Über zwei Drittel der pflegebedürftigen Menschen werden in Deutschland aufopferungsvoll von Angehörigen betreut. Doch eine die Forsa-Studie zeigt, dass viele Pflegepersonen dabei selbst an den Rand ihrer Kräfte geraten. Erschöpfungszustände, Rückenschmerzen und Magenprobleme gehören zu den typischen Folgen. Neue Spezialmatratzen sollen pflegenden Angehörigen jetzt helfen, durch besseren Schlaf neue Kraft zu sammeln.

Menschen, die sich wundliegen, können keine natürlichen nächtlichen Bewegungen mehr vollziehen und die Schlafpositionen einnehmen, die ihnen gut täten.  Hinzu kommt, dass sie oft unter starken Schmerzen leiden. Zerwühlte Bettlaken, starkes Schwitzen oder motorische Unruhe lassen auch hier auf Schlafstörungen schließen.