Links

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de
Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de

Aktuelles

Hallo,

Meine Frau ist, bedingt durch MS und Schlaganfall, bettlägerig und nicht in der Lage sich zu bewegen. Sie hat eine Wechseldruckmatratze wo sich jetzt die Frage stellt, ob eine Inko-Unterlage
verwendet werden kann oder nicht. Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen.

Unsere Expertin

referent m saller

Hallo,

Auf einer Wechseldruckmatratze dürfen leider keine Inkontinenzunterlagen verwendet werden, da sonst die Wirksamkeit beeinflusst wird. Mir stellt sich allerdings die Frage, ob Ihre Frau auf Grund Ihrer Vorerkrankungen überhaupt von einer solchen Matratze profitiert oder ob sie in anderer Weise eher beeinträchtigt wird. Bei neurologischen Erkrankungen wäre es aus meiner Sicht sinnvoller, eine Versorgung mit einem System zur Stimulation von Mikrobewegungen (z.B. Thevo von Thomashilfen) anzustreben. Hierbei bewirkt die Unterfederung eine Förderung der Restmobilität und bietet gleichzeitig
eine optimale Druckverteilung im Sinne der Dekubitusprophylaxe und -Therapie. Außerdem können auf diesen Matratzen Krankenunterlagen benutzt werden.

 - Marion Saller, Diplom-Pflegewirtin, IGAP Institut für Innovationen im Gesundheitswesen und angewandte Pflegeforschung e.V.


Schreiben Sie uns, wenn auch Sie Fragen rund um das Thema Pflege haben!