Links

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Anbieter von MiS Micro-Stimulations-Systemen zur Dekubitus- und Schmerztherapie:
www.thevo.info

Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de
Rufen Sie uns an
Tel.: 04761 - 88674
Schreiben Sie uns
kontakt@dekubitus.de

Kontrakturen entstehen in der Regel durch eine kontinuierliche Erhöhung der Muskelgrundspannung. Neigt ein Betroffener dazu oder gar zu Spasmen, muss zunächst die Matratze überprüft werden. Eine Weichlagerung, die zu weich ist, oder ein Wechseldrucksystem begünstigen den Anstieg des Muskeltonus. Empfehlenswerter ist es, eine Matratze mit Micro-Stimulation einzusetzen.

Achten Sie unbedingt darauf, zusätzlich nicht zu weiches Lagerungsmaterial zu verwenden. Bewährt haben sich beispielsweise Wolldecken anstelle von Kissen oder Lagerungshilfen aus Memory-Schaum. Wichtig ist, dass die Extremitäten optimal abgestützt sind und keine Lücken zwischen Körper und Lagerungsmaterial entstehen. Gerade bei bereits bestehender Embryonalhaltung, empfiehlt sich eine Seitenlage, da diese die Umsetzung der Lagerungsziele erleichtert.

Überprüfen Sie ggf. ob es sich tatsächlich um Kontrakturen handelt oder ob sich nach einer Umversorgung auf eine geeignete Matratze bzw. nach Gabe von Schmerzmittels eine gewisse Beweglichkeit durch die Senkung des Tonus wieder einstellt.


Schreiben Sie uns, wenn auch Sie Fragen rund um das Thema Pflege haben!